1. Home
  2. DE

Bestes VPN für das iPhone im Jahr 2018, um Daten sicher und sicher zu halten

Bleiben Sie sicher, während Sie auf einem iPhone im Internet surfen, ist schwieriger als je zuvor. Es scheint, als ob jede Woche eine neue Bedrohung entdeckt wird, eine neue Methode des Datenhackens entwickelt wird oder ein neues Gesetz erlassen wird, das unsere Privatsphäre zerstört. Glücklicherweise gibt es Tools, die uns helfen, unsere Daten zu schützen und vor neugierigen Blicken zu schützen. Eine der nützlichsten und effektivsten dieser Tools ist das virtuelle private Netzwerk.

VPNs funktionieren wie ein Tunnel zwischen Ihrem iPhone und dem Internet. Wenn ein VPN-Dienst aktiv ist, werden Informationen verschlüsselt, bevor sie Ihr Gerät verlassen. Dabei wird alles verschlüsselt, um es für Dritte, einschließlich Hackern und ISPs, unlesbar zu machen. Diese Daten werden sicher durch den VPN-Tunnel geleitet und dann von Ihrem iPhone entschlüsselt, was zu einem sicheren und überraschend anonymen Browser-Erlebnis führt.

Die meisten guten VPN-Anbieter bieten eine nahtlose Erfahrung auf vielen Geräten. Andere hingegen unterstützen die iOS-Plattform nicht ganz so gründlich. Wir haben die Top-VPN-Dienste durchkämmt, um die schnellsten und zuverlässigsten VPNs zu finden, die sowohl alte als auch neue iPhones unterstützen

Warum ein VPN auf dem iPhone verwenden?

Datenschutz ist in der modernen Welt extrem wichtig. Jedes Mal, wenn wir eine Verbindung zum Internet herstellen, werden Informationsströme an Dritte auf der ganzen Welt gesendet. Zu diesen Informationen gehören der Verlauf des Web-Browsers, Daten über die Art der abgerufenen Dateien und Videos und vieles mehr, die alle direkt mit Ihrem lokalen Dienstanbieter verknüpft und mit Ihrem Namen und Ihrer physischen Adresse verknüpft sind. Dies macht Datendiebstahl zu einer äußerst lukrativen Praxis. Um das Ganze abzurunden, haben ISPs in vielen Ländern das Recht, Ihre persönlichen Daten ohne Ihr Wissen oder Ihre Einwilligung an Dritte zu sammeln und zu verkaufen.

Mit einem VPN umgehen Sie diese Datenschutzprobleme. Verschlüsselung ist die erste Waffe im Krieg um Anonymität. Mit einem VPN werden Daten, die Ihr iPhone verlassen, mit einem unglaublich komplexen Algorithmus verschlüsselt, der nur mit dem richtigen Schlüssel entschlüsselt werden kann. Das sind die Daten, die über Ihren ISP übermittelt werden und keine identifizierenden Details oder Informationen enthalten.

Die Verwendung eines VPN auf einem iPhone bietet eine Vielzahl von Datenschutzvorteilen, von denen viele in der heutigen Welt unverzichtbar sind. Es gibt auch einige Bonusfeatures, die Sie nutzen können, wenn Sie ein verteiltes VPN-Netzwerk verwenden:

Datenschutz während der Reise – iPhones gehen überall hin und greifen regelmäßig auf öffentliche Netzwerke zu. Sie kennen die Datenschutzrichtlinien des Wi-Fi-Anbieters oder des ISP, der die Verbindung bereitstellt, nie. Das bedeutet, dass alle über das Netzwerk gesendeten Daten protokolliert oder an Dritte weitergegeben werden können. Mit einem VPN sind diese Informationen verschlüsselt und vor neugierigen Blicken geschützt.

Geobeschränkte Inhalte entsperren – Ob Sie sich im Bus langweilen oder im Flughafen auf einen verspäteten Flug warten – es ist schön, Unterhaltungsoptionen auf Ihrem Mobilgerät zu haben. Mit einem VPN können Sie virtuelle Standorte mit Leichtigkeit wechseln und erhalten Zugang zu einer Welt von TV-Shows, Filmen und Live-Streams auf Diensten wie Netflix, Hulu, BBC iPlayer, Popcorn Time und mehr. Wenn Sie auf Reisen sind, kann dies besonders nützlich sein, da der Zugriff auf Inhalte aus Ihrem Heimatland nur wenige Klicks erfordert.

Bleiben Sie anonym – Auch wenn Sie Ihr iPhone zu Hause verwenden, können Daten gestohlen, durchgesickert oder sogar von ISPs verkauft werden. Nur weil Sie die monatliche Rechnung bezahlen, bedeutet das nicht, dass Sie Ihre Daten besitzen. Wenn Sie ein VPN verwenden, während Sie mit Ihrem Heimnetzwerk verbunden sind, ist sichergestellt, dass Sie sich nicht zurückhalten.

Bewertung der besten iPhone VPNs

Die Suche nach dem besten VPN für Ihr iOS-Gerät kann schwierig sein. Es gibt eine Menge Informationen zu durchsuchen und eine Vielzahl von Faktoren zu berücksichtigen, von Kosten bis Geschwindigkeit, Serververteilung, App-Kompatibilität und Datenschutz. Wir haben den Prozess ein wenig vereinfacht, indem wir uns auf vertrauenswürdige VPN-Anbieter mit einem guten Ruf in der Community konzentriert haben. Jeder erfüllt oder übertrifft die unten aufgeführten Kriterien und bietet Ihnen die bestmögliche iPhone VPN-Erfahrung.

  • iPhone-Kompatibilität – Die wichtigste Voraussetzung für ein iOS-VPN ist die Kompatibilität. Mobile Geräte sind nicht so robust wie Desktop-Computer, was bedeutet, dass die App des VPNs so leicht wie möglich sein muss. Der Zugriff auf die VPN-Funktionen auf einem kleinen Touchscreen kann auch mühsam sein, besonders wenn die App nicht für den mobilen Einsatz konzipiert wurde. Alle unten aufgeführten VPN-Anbieter haben speziell entwickelte Apps für das iPhone, die ein nahtloses VPN-Erlebnis gewährleisten.
  • Protokollierung – Das wichtigste Merkmal eines guten VPN-Dienstes ist eine strikte Nullprotokollierungs-Datenrichtlinie. Obwohl Informationen, die über VPN-Server gesendet werden, verschlüsselt sind, kann eine Regierung oder ein Dritter, die diese Daten anfordern, dennoch entschlüsseln. Wenn keine Datenprotokolle existieren, kann nichts einfach und einfach weitergegeben werden. Egal, welches VPN Sie verwenden, stellen Sie sicher, dass sie keine Protokolle führen. Die unten aufgeführten Anbieter verfügen über eine einfache Nullprotokollierungsrichtlinie, die ohne Ausnahme durchgesetzt wird.
  • Geschwindigkeit – Einer der größten Nachteile bei der Verwendung eines VPN ist ein unvermeidlicher Geschwindigkeitsverlust. Der Verschlüsselungsaufwand, der mit den zusätzlichen Entfernungsdaten gemischt werden muss, um weltweite Server zu erreichen, kann die Verbindung um bis zu 20% verlangsamen. Es gibt nichts frustrierenderes als Internet-Verzögerung. Wir haben dafür gesorgt, dass die unten aufgeführten VPN-Anbieter hohe Priorität haben.
  • Serververteilung – Einer der größten Vorteile eines VPN ist der Zugriff auf Inhalte, die normalerweise in Ihrer Region eingeschränkt sind. Netflix, Hulu, BBC iPlayer und sogar YouTube sperren bestimmte Videos aufgrund von Zensur oder geo-restriktiver Gesetzgebung. Mit einem VPN können Sie diese Hindernisse umgehen, indem Sie virtuelle Standorte schnell und einfach direkt von Ihrem iPhone aus ändern. Je mehr Standorte ein VPN-Anbieter anbietet, desto mehr Inhaltsoptionen stehen Ihnen zur Verfügung.
  • Einschränkungen des Datenverkehrs – Einige VPNs verfügen über Datenobergrenzen und beschränken die Dateitypen, die Benutzer herunterladen können. Dadurch ist es nicht möglich, P2P-Netzwerke zu verwenden oder Torrents herunterzuladen. Dies ist bei iPhones nicht so problematisch wie bei Desktop-Computern, aber plötzlich kann es sehr ärgerlich sein, dass man sich plötzlich nicht mehr in der Lage ist, Bandbreite zu finden oder eine Datei nicht herunterzuladen. Die unten aufgeführten Anbieter bieten uneingeschränkten Zugriff mit absolut keinen Daten oder Geschwindigkeitsbegrenzungen.

1. ExpressVPN

Wie der Name schon sagt, dreht sich bei ExpressVPN alles um Geschwindigkeit. Der Anbieter erzielt konstant hohe Ergebnisse bei Geschwindigkeitstests für große und kleinere Städte auf der ganzen Welt. Das bedeutet, dass Sie keine Schwierigkeiten haben, eine schnelle Verbindung zu finden, egal wohin Sie reisen. Dazu gehört auch China, ein Land, in dem die meisten VPNs blockiert sind. Das ExpressVPN-Netzwerk umfasst auch mehr als 145 Server in 94 Ländern, eine der größten Distributionen eines großen Anbieters.

Datenschutzfunktionen sind auch stark mit ExpressVPN. Eine Zero-Logging-Richtlinie bedeutet, dass Ihre Daten niemals auf ihren Servern gespeichert werden. Dies gibt Ihnen viele Gründe, die unbegrenzte Bandbreite des Dienstes und die fehlenden Dateityp-Einschränkungen zu nutzen. Sie können sogar bis zu drei Geräte gleichzeitig mit dem VPN verbinden, falls Sie einen Desktop-PC zusammen mit einem iPhone oder iPad verwenden möchten.

ExpressVPN verfügt über eine speziell angefertigte VPN-App für iPhone- und iOS-Geräte, die mit iOS 7 und neuer kompatibel sind. Es enthält die meisten wichtigen Funktionen wie die Desktop-App und ist außerordentlich einfach auf dem Touchscreen eines Smartphones zu verwenden. In nur drei Schritten können Sie eine Verbindung herstellen: Starten Sie die App, schalten Sie das VPN ein, wählen Sie einen benutzerdefinierten Server oder einen empfohlenen Server aus, mit dem Sie eine Verbindung herstellen möchten, und durchsuchen Sie anschließend das Internet mit absoluter Privatsphäre. Sobald die Verbindung hergestellt ist, können die Benutzer auf fast alle geografisch eingeschränkten Inhalte zugreifen, einschließlich der Netflix-App.

AddictiveTips-Leser erhalten ein spezielles Angebot, indem sie unter diesem Link ein weiteres DREI MONATSFREI zum Jahresabonnement hinzufügen. Der Service wird mit einer 30-Tage-Geld-zurück-Garantie geliefert, was bedeutet, dass Sie es für einen Monat risikofrei ausprobieren können.

2. NordVPN

NordVPN nimmt Sicherheit ernst. Der Dienst verschlüsselt alle Daten, die über seine Server laufen, nicht einmal, sondern zweimal. Er verpackt alles in eine 2048-Bit-SSL-Verschlüsselung, die selbst der härteste Computer nicht kaputt machen kann. In Kombination mit einer fantastischen Zero-Logging-Strategie und einem riesigen, ständig wachsenden Netzwerk von 951 Servern in 57 Ländern haben Sie die perfekte Grundlage für einen privaten VPN-Dienst, der Ihre Online-Freiheit ernst nimmt.

Geschwindigkeit und Benutzerfreundlichkeit sind die weiteren herausragenden Merkmale von NordVPN. Der Anbieter verfügt über speziell konfigurierte Server, die für verschiedene Arten von Datenverkehr ausgelegt sind. Einen Torrent herunterladen oder ein P2P-Netzwerk verwenden? Es ist wahrscheinlich, dass Ihre Daten über einen dieser Server geleitet werden, um eine konsistente Hochgeschwindigkeitsverbindung zu gewährleisten. Die Verbindung ist einfach hoch genug, um Inhalte in der Netflix App zu streamen.

NordVPN hat maßgeschneiderte Software für iPhone und andere iOS-Geräte. Die Touch-freundliche App wurde entwickelt, um die Verbindung mit dem VPN zu vereinfachen, und der Wechsel der Server ist ein extrem schneller Prozess. Es ist auch überraschend leicht und bereit zu gehen, sobald Sie herunterladen, keine Konfiguration erforderlich.

VERPASSEN SIE DIES NICHT: NordVPN hat sein sehr beliebtes Angebot für 2-Jahres-Pläne verlängert, das einen großen Rabatt auf die Standardpreise gibt – 66% Rabatt auf nur 3,99 USD pro Monat – und es lohnt sich, es zu knacken, solange es noch läuft.

3. VyprVPN

VyprVPN trifft alle wichtigen Datenschutzmarkierungen eines guten VPN-Anbieters. Der Dienst bietet unbegrenzte Bandbreite, keine Dateitypeinschränkungen, verfügt über eine strikte Zero-Logging-Richtlinie und nutzt ein ausgeklügeltes Routing-System, um träge Netzwerke zu umgehen. Eine der beeindruckendsten Eigenschaften ist die Tatsache, dass VyprVPN sein gesamtes Netzwerk von 700 Servern in 70 verschiedenen Ländern besitzt und betreibt. Dies gibt ihnen die Möglichkeit, Software und Hardware für optimale Geschwindigkeit und Datenschutz zu konfigurieren, ohne dass Dritte eingreifen müssen.

VyprVPN verfügt über eine herausragende iOS-App für die Verbindung mit seinem virtuellen privaten Netzwerk. Die Software ist benutzerdefiniert und einfach zu verwenden mit einer einfachen einmaligen Einrichtung. Einfach herunterladen, einloggen und schon kann es losgehen. Die Serverauswahl ist schnell und einfach zu erreichen, und die App unterstützt iPad-Layouts mit einer erweiterten Benutzeroberfläche. Das Beste von allem ist, dass Sie die VyprVPN-App im iTunes App Store herunterladen können, die für bequeme Updates sorgt. Vervollkommnen Sie für einen faulen Sonntag, der Filme auf der Netflix APP betrachtet.

4. IPVanish

IPVanish legt großen Wert auf Datenschutz und Geschwindigkeit. Das Unternehmen betreibt über 750 Server in 60 verschiedenen Ländern mit einer starken 256-Bit-AES-Verschlüsselung und stellt sicher, dass Ihre Anonymität durch eine großartige Zero-Logging-Richtlinie erhalten bleibt. Geschwindigkeitstests ergeben mit vielen Servern von IPVanish, insbesondere in großen Städten auf der ganzen Welt, gleichbleibend hohe Ergebnisse. Damit haben Sie viele Möglichkeiten, geo-beschränkten Inhalt zu umgehen, ohne die Geschwindigkeit zu opfern.

Die Nutzung dieser hohen Geschwindigkeiten wird mit IPVanish kein Problem darstellen. Unbegrenzte Bandbreite, P2P-Verkehr und Torrent-Zugriff sind Teil des Mixes, verbunden mit unbegrenztem Server-Switching und einer Höchstgrenze von fünf Geräten, die gleichzeitig mit dem VPN verbunden sind.

IPVanish hat eine speziell für iPhone und iOS entwickelte App, die sogar im iTunes App Store heruntergeladen werden kann. Die Software wurde für eine nahtlose Benutzerfreundlichkeit entwickelt und stellt automatisch eine Verbindung her, wenn Internet-Datenverkehr erkannt wird, um sicherzustellen, dass Sie nie ohne Verschlüsselung online sind. Die App schlägt sogar schnelle Server vor, mit denen Sie sich verbinden können!

 Die Einschränkungen eines VPNs

So nützlich VPNs auch sind, um Ihre Daten zu schützen und Workarounds für geoblockte Inhalte zu bieten, sie sind keine vollständige Lösung, um alle Ihre Online-Probleme zu lösen. Beachten Sie Folgendes, wenn Sie mit Ihrem VPN im Internet surfen:

VPNs können Sie nicht vor Malware schützen – Obwohl iPhones im Allgemeinen sicherer sind als viele andere Geräte, ist es immer noch möglich, auf bösartige Websites zuzugreifen oder Apps herunterzuladen, die Ihre Privatsphäre gefährden. VPNs können sich vor diesen Arten von Bedrohungen nicht schützen. Stellen Sie daher sicher, dass Sie beim Surfen im Internet immer noch vorsichtig vorgehen.

Geräte werden nicht automatisch geschützt – Das Bezahlen und Installieren eines VPN ist eine Sache, aber Sie müssen sicherstellen, dass Sie die App ausführen und jedes Mal, wenn Sie Ihr Gerät verwenden, eine Verbindung zum VPN herstellen. Einige Anbieter entwickeln Software, die automatisch öffnet oder verbindet, wenn Sie Ihr iPhone verwenden, aber wenn dies nicht der Fall ist, müssen Sie sicherstellen, dass Sie verbunden sind, bevor Sie online gehen.

Geräteverbindungsfähigkeit – VPNs begrenzen die Anzahl der Geräte, die gleichzeitig eine Verbindung zu einem Dienst herstellen können. In den meisten Fällen liegt dies zwischen drei und fünf, was für viele Haushalte durchaus akzeptabel ist. Wenn Sie viele Geräte gleichzeitig verwenden müssen, kann dies jedoch ein Problem darstellen. Glücklicherweise gibt es VPN-Workarounds, mit denen Sie diese Anzahl erhöhen können.

VPNs können langsam sein – Die erste Beschwerde über die Verwendung eines VPN ist, dass sie langsam sind. Die Verschlüsselung von Daten kostet Zeit und erhöht die Menge an Informationen, die über Ihr Netzwerk gesendet werden. Die Bereitstellung von Daten an weiter entfernte Server trägt ebenfalls zu dieser Latenz bei. Die meisten Benutzer können eine leichte Verlangsamung erwarten, wenn sie ein VPN verwenden. Es ist nicht ideal, aber es ist ein kleiner Kompromiss für die Privatsphäre und andere Funktionen, die ein VPN bieten kann.

Sind iPhones nicht schon sicher?

Ein Teil der Designphilosophie von Apple hinter dem iOS-Ökosystem schützt Benutzer vor bösartiger Software. Die meisten Viren haben Schwierigkeiten, auf iPhones und ähnliche Geräte zu zielen, und Downloads aus dem iTunes App Store werden bei Verdacht entfernt. Dieser ummauerte Garten des Schutzes macht das iPhone unglaublich sicher, aber es erstreckt sich nicht auf den Datenschutz.

Wenn Sie sich mit dem Internet verbinden, hat Ihr iPhone keine Kontrolle mehr. Informationen werden unverschlüsselt an Computer gesendet, die Dritten gehören und von diesen betrieben werden. Viele von ihnen können mit Ihren privaten Daten frei nach Belieben arbeiten. Ein VPN mit solider Verschlüsselung stellt sicher, dass Ihre Daten auch dann sicher sind, wenn sie sich nicht auf Ihrem lokalen Gerät befinden, sodass Sie nur ein wenig Kontrolle haben.

Eine Warnung zu kostenlosen VPNs im iTunes App Store

Durchsuchen Sie den iTunes App Store nach VPN-Software und Sie erhalten Dutzende von Spielen, von denen viele kostenlose und unbegrenzte VPN-Nutzung von einem einfachen Download versprechen. Es ist ein verlockendes Angebot, besonders wenn Sie nicht sicher sind, ob Sie wirklich ein VPN verwenden müssen. Und schließlich, ist nicht alles im App Store sicher zu benutzen?

Nicht ganz, leider. Die Verwendung eines kostenlosen VPN-Providers birgt eine Reihe von Risiken, einige schwerwiegender als andere. Die größte Sorge ist, dass wenn Sie nicht für Ihr virtuelles privates Netzwerk bezahlen, das Unternehmen, das es Ihnen gibt, keinen Anreiz hat, Ihre Daten zu schützen. Viele von ihnen sammeln und verkaufen sogar die Daten, die sie zu schützen versprechen, wodurch sie weniger vertrauenswürdig sind als ein lokaler ISP. Dies macht die Untersuchung und Verwendung nur vertrauenswürdiger VPNs extrem wichtig. Wenn Sie Ihren Datenschutz schätzen, bleiben Sie bei einer Firma, die im Datenschutzbereich tätig ist.

Verschlüsseln Sie Ihr iPhone für eine bessere lokale Privatsphäre

VPNs passen wunderbar zu den intelligenten Datenschutzoptionen von Apple auf den meisten iOS-Geräten. Ein VPN hilft dabei, Daten zu schützen, die Ihr Telefon verlassen, aber es hilft nicht für lokale Sicherheit oder Anonymität. Wenn Ihr Telefon verloren geht, gestohlen wird oder einem Hacking-Versuch in der Nähe zum Opfer fällt, bietet das VPN keinen Schutz. Die lokale Geräteverschlüsselung sorgt dafür, dass Sie in beiden Situationen sicher sind.

Verschlüsseln Sie Ihr iPhone ist überraschend einfach. Es erfordert minimalen Aufwand, verwendet keine externen Apps oder Zubehör und kann in weniger als einer Minute fertig gestellt werden. Weitere Informationen und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung finden Sie in der Anleitung zum Verschlüsseln eines iPhone.

Schützen Sie mehrere iPhones, indem Sie VPN-Software auf einem Router ausführen

Die gleichzeitige Beschränkung von Geräten auf VPNs kann es Ihrer gesamten Familie erschweren, iPhones gleichzeitig zu nutzen. Während einige Anbieter Upgrade-Pläne anbieten, um mehr gleichzeitige Verbindungen zu ermöglichen, behalten andere die Obergrenze bei drei oder vier Geräten, was für viele Haushalte nicht ausreicht.

Eine gute Möglichkeit, diese Einschränkung zu umgehen, ist die Installation Ihrer VPN-Software auf einem Router. Sie können nicht nur mehr Geräte an das VPN anschließen, Sie haben auch den zusätzlichen Vorteil, dass Sie nicht jedes Mal, wenn Sie Ihr iPhone öffnen, VPN-Software ausführen müssen. Freunde und Familienmitglieder, die sich mit Ihrem Heimrouter verbinden, profitieren sogar von den Vorteilen eines VPN-Schutzes!

Der Einrichtungsprozess für die Installation eines VPN auf Ihrem Router variiert je nach Anbieter geringfügig. Es erfordert auch ein wenig Zeit und ein wenig technisches Wissen, also seien Sie darauf vorbereitet, sich die Hände schmutzig zu machen.

So installieren Sie ein VPN auf Ihrem Router:

  1. Stellen Sie zunächst sicher, dass Ihr Router mit der VPN-Software kompatibel ist. Ist dies nicht der Fall, werden benutzerdefinierte Firmware wie DD-WRT oder Tomato weitgehend unterstützt.
  2. Navigieren Sie im Webbrowser Ihres Desktop-Computers zur Konfigurationsseite Ihres Routers.
  3. Öffnen Sie die Registerkarte Einrichtung.
  4. Wechseln Sie in einem separaten Browser-Tab zur Support-Seite Ihres VPN-Anbieters.
  5. Suchen Sie den Abschnitt mit den DNS-Informationen.
  6. Geben Sie auf der Registerkarte “Router-Setup” die DNS-Serverinformationen ein, die von Ihrem VPN bereitgestellt werden.
  7. Speichern Sie die Einstellungen und starten Sie Ihren Router neu.

Leave a comment